Weltladen Oberursel 
Untere Hainstr. 4 
61440 Oberursel 
Telefon: 06171 / 70 85 855 
info@weltladen-oberursel.de 

 

 

 

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag: 10:00 bis 18:30 
Samstag: 10:00 bis 15:00

 

Anfahrt / Impressum / Datenschutz

banner

 facebook

 

 e46fcc a6c7dcde7ae74944b84a4f38243ceb6emv2

 

Logo OID Rund

 

 

 

 

Termine

des laufenden Monats


Mitmachen

als Freiwillige/r im Weltladen

 

 

 

 

 

 

Kooperationspartner unterstützen Projekte weltweit

 

Kooperationspartner des Weltladens Oberursel sind Gemeinden, Schulen, Institutionen, Großverbraucher oder Gruppen, die durch den Kauf von fair gehandelten Produkten ein Projekt finanziell unterstützen möchten.

 

Um Kooperationspartner zu werden, schließt der jeweilige Partner einen Vertrag mit dem Weltladen Oberursel ab. Die Einkäufe des Partners im Weltladen werden vermerkt und am Jahresende erhält der Partner einen Rabatt von 10% auf den Gesamtwert des Jahreseinkaufs im Weltladen.

 

Der ermittelte Rabattbetrag wird dann vom Weltladen an den jeweiligen Kooperationspartner oder direkt an das zu unterstützende Projekt überwiesen.

 

Haben Sie Interesse an einer Kooperation? Dann freuen wir uns über eine Nachricht an info@weltladen-oberursel.de

 

Unsere Kooperationspartner

 

Gemeinden in Oberursel - Auferstehungskirchengemeinde, Gemeinde Oberstedten, Gemeinde Liebfrauen, St. Aureus und Justina, St. Crutzen, St. Petrus Canisius, St. Sebastian, Versöhnungsgemeinde, St. Georgsgemeinde

 

Gemeinden in Kronberg - St. Vitus

 

Schulen in Oberursel - Helen-Keller Schule und IGS Stierstadt

 

Schulen in Frankfurt - Engelbert-Humperdinck-Schule

 

 

Hier finden Sie Informationen zu den von unseren Kooperationspartnern unterstützten Projekten

 

 

Projekt für Straßenkinder in Brasilien - Gemeinde St. Sebastian

 

Ursprünglich von Schwester Fides, einer Ordensschwester der Steyler Mission, ins Leben gerufen, betreuen heute ihre Nachfolgerinnen und viele HelferInnen vor allem Straßenkinder, aber auch sozial schwache Familien, die in den riesigen Favelas, den Elendsvierteln von Sao Paulo leben.

 

Die Projektschwerpunkte sind:

  • Einrichtung von Kindertagesstätten - die Mahlzeit, die hier ausgegeben wird, ist für viele Kinder die einzige am Tag. Es besteht außerdem die Möglichkeit Lesen und Schreiben zu lernen
  • Kinder, die keine Familie mehr haben, versucht das Team in sogenannten Sozialfamilien unterzubringen
  • Unterstützung des Sozialprojekts "Movimento Renovador Paulo VI" in Embu-Guacu, in dem rund 1300 Kinder und Jugendliche betreut werden
  • Krankheitsbekämpfung
  • Wohnungsbeschaffungsprojekte
  • Selbsthilfeprojekte z.B. Nähkurse für Frauen, Computerkurse für Jugendliche, Fahrrad-Reparaturkurse usw.

 

Einige Bilder aus Sao Paulo finden Sie hier.

 

Berufsbildungszentrum in Meluf/Kamerun - Gemeinde Liebfrauen

 

Die Gemeinde Liebfrauen unterstützt das Berufsbildungszentrum in Meluf seit drei Jahren. Auf Grund heftiger politischer Unruhen und kriegerischer Auseinandersetzungen im englisch-sprachigen Teil Kameruns blieb die Schule über ein Jahr geschlossen. Seit Februar 2018 hat sie ihren Betrieb wieder aufgenommen.

 

Weitere Informationen zum Berufsbildungszentrum in Meluf finden Sie hier.

 

Willkommenstreff für Flüchtlinge in Oberursel - Gemeinde St. Petrus Canisius

 

Weitere Informationen zum Willkommenstreff finden Sie hier.

 

Ekupholeni-Zentrum in Johannesburg - Eine-Welt-Gruppe Steinbach der St. Georgsgemeinde

 

Weitere Informationen zum Ekupholeni-Zentrum finden Sie hier.

 

Schule Talitha Kumi in Beit Jala/Palästina - Ev. Kirchengemeinde Oberstedten

 

Weitere Informationen zu Talitha Kumi finden Sie hier.

 

Lifegate Rehabilitation Zentrum in Beit Jala/Palästina - Ev. Kirchengemeinde Oberstedten

 

Weitere Informationen zum Lifegate Zentrum finden Sie hier.

 

2. Georgische Gymnasium in Tiflis/Georgien - Integrierte Gesamtschule Stierstadt

 

Weitere Informationen zur Patenschule finden Sie hier.

 

Mramba Primary School in Tansania - Engelbert-Humperdinck-Schule (Frankfurt)

 

Weitere Informationen zur Partnerschule finden Sie hier.

 

Kinder-Förderprojekt in El Salvador - Gemeinde St. Aureus und Justina

 

Seit mehr als zehn Jahren unterstützt die Kirchengemeinde St. Aureus und Justina (Bommersheim) „El Izote“, ein Hilfsprojekt für Kinder aus einem Armenviertel in San Salvador. Gegründet als kleine Straßenschule, hat sich das Projekt zu einer Chance für Kinder im Vorschulalter und für behinderte Kinder entwickelt, die täglich betreut und unterrichtet werden. Die Arbeit mit den Eltern der Kinder ist zu einem weiteren Schwerpunkt geworden.

 

Weitere Informationen zum Projekt El Izote finden Sie hier.

 

Boias Frias in Santo Antonio da Platina / Brasilien - Ev. Versöhnungsgemeinde

 

Weitere Informationen zum Projekt Boias Frias finden Sie hier.

 

Misereor-Projekt für Aids-Kranke und Aids-Waisen in Sambia - Gemeinde St. Vitus

 

In diesem Projekt betreuen über 3.600 Frauen und Männer als ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mehr als 13.000 von AIDS betroffene Familien.

 

Die Projektschwerpunkte sind:

  • Beratung junger Mädchen und Frauen
  • sexuelle Aufklärung
  • Verhaltensmaßnahmen zum Schutz vor Infektionen
  • Unterstützung infizierter Personen
  • Betreuung von AIDS-Waisen
  • Schulung der Betreuer
  • Versorgung der Kinder und ihrer Großeltern, wenn beide Eltern verstorben sind.

 

Weitere Informationen zum Misereor-Projekt finden Sie hier.

 

Fahrradwerkstatt der Flüchtlingsfamilienhilfe in Oberursel - Auferstehungskirchengemeinde

 

Weitere Informationen zur Flüchtlingsfamilienhilfe finden Sie hier.